Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können daher diese Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Willkommen beim

Deutschen Mieterbund
Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.
 

Aktuelles aus der Landespolitik:

Am 12. Februar 2019 wurde von Bauminister Christian Pegel eine überarbeitete Richtlinie zum Förderprogramm "Wohnungsbau sozial" vorgestellt. Danach gewährt das Land Investitionskostenzuschüsse von maximal 850 Euro je Quadratmeter, wenn eine Mietobergrenze von 6,00 Euro pro Quadratmeter garantiert wird. Bislang galt ein Höchstwert von 5,50 Euro. In einer neu eingeführten Förderkategorie (2. Förderweg) stellt das Land Zuschüsse von bis zu 700 Euro je Quadratmeter bereit, wenn der Mietpreis 6,80 Euro pro Quadratmeter nicht überschreitet. Damit können in Städten mit knappem Wohnungsangebot fortan auch Familien mit mittlerem Einkommen von der staatlichen Unterstützung profitieren.

Zuvor war im Herbst 2018 die Mietpreisbremse für Greifswald und Rostock in Kraft getreten. Darin ist eine Beschränkung der höchstzulässigen Miete bei Vertragsabschluss geregelt. In Rostock gilt zusätzlich eine Kappungsgrenze für laufende Mietverhältnisse. Danach darf die Miete innerhalb von drei Jahren um nicht mehr als 15 Prozent erhöht werden.